Bilinguales Konzept

Sprachliche Bildung Bilinguale Krippe / Kindergarten eng.

In unserer Kita bieten wir eine bilinguale Förderung an. In den Kindergartengruppen ist jeweils eine pädagogische Fachkraft und eine Pädagogin auf muttersprachlichen Englischniveau tätig. In den Kindergärten praktizieren wir die Sprachvermittlung in Form der Immersion (eine Person, eine Sprache). Die englischsprachigen Pädagogen versuchen mit den Kindern ausschließlich in Englisch zu kommunizieren. Sprache ist der Schlüssel zur Welt und Ausdruck der Verständigung und Beziehung zwischen Menschen.  ,,Guten Morgen“ ,,Good Morning“, mit diesen einfachen Worten starten die Kleinen und Großen in den Tag. Mithilfe von pädagogischen Fachkräften tauchen die Kinder in die englisch-deutsche Sprachwelt ein. Der heranwachsende Säugling baut sukzessiv sein Hörvermögen aus und fängt an, die Geräusche in seiner Umgebung wahrzunehmen. Kinder, die zweisprachig aufwachsen, haben bei Lotta & Levi die besten Möglichkeiten in die Sprache hineinzuwachsen. Die Gründe warum Eltern sich für eine bilinguale Erziehung bei Lotta & Levi entscheiden, haben vielseitige Gründe: Die Eltern sprechen mehrere Sprachen, ein Elternteil spricht seine Muttersprache, die Eltern kommen aus dem Ausland, Eltern wollen ihren Kindern ermöglichen zweisprachig aufzuwachsen, obwohl sie selber keine Fremdsprache beherrschen. Es ebnet oft die gewünschte Sprachkombination, den Kindern wird der Weg für die schulische und berufliche Laufbahn erheblich erleichtert. Verständigung ist eine wichtige Voraussetzung für Frieden und Toleranz. Die Kommunikationsfähigkeit ist eine der wichtigsten Kompetenzen für ein erfolgreiches Leben in unserer Gesellschaft. Deshalb sollten Kindern viele Gelegenheiten für Gespräche geboten werden z.B. (Morgenkreis, Bilderbuch-Betrachtung, Besprechung von Experimenten, beim Spielen etc.) Durch Singspiele und Reime lernen die Kinder spielerisch die Sprache. Die Kommunikation der Kinder soll bewusst gestaltet werden, d.h.:

  • Tischgespräche nutzen
  • Spielsituation anregen
  • Sprachliche Konfliktregelung und Alltagsregelungen
  • Auf Höflichkeitsformen achten
  • Meinungen sagen können und akzeptieren
  • Unterhaltung in Kleingruppen anregen
  • Zeit für Gespräche lassen
  • Beteiligung der Kinder an Entscheidungsprozessen u.v.m.

Für die Kinder ist der Krippen – / Kindergartenalltag als Lern- und Lebensort zu gestalten. Er soll vielfältige Möglichkeiten zur sprachlichen Entwicklung bieten und vorhandene Sprachkompetenzen anerkennen: So kann gezielte Sprachförderung in Einzelsituationen oder Kleingruppen stattfinden. Kinder aus Familien nicht-deutscher Herkunft, die die deutsche Sprache noch nicht ausreichend beherrschen werden gezielt gefördert und bei der Bewältigung, des für sie vielleicht nicht überschaubaren Krippen –  / Kindergartenalltags unterstützt. Im gesamten Tagesgeschehen geben die Erzieherinnen entwicklungsabhängige sprachliche Anregungen u.a. durch sprachliche Handlungsbegleitung der Erzieherin von Tätigkeiten oder sprachanregenden Spielen.

Haben Sie noch Fragen?

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen zu Krippenplätzen oder Kindergartenplätzen zur Verfügung.

Ansprechpartner:

Julia Gergely

Bürozeiten:

Montag – Freitag

7:30-18:00 Uhr

Lotta & Levi

Karl-Drais-Staße 4 D

86159 Augsburg

Komm in unser Team: